top of page
DSC06548.JPG

Mein Werdegang

  • geb 1974 in Dessau (DDR)

  • aufgewachsen in Schwerin

  • Seit 1993 Arbeit als Schauspielerin bei Film- und Fernsehen

  • inzwischen Mutter von 4 erwachsenen Kindern 

  • Seit 20 Jahren Arbeit als Kinder-Coach im Bereich Schauspiel an Schulen und Filmsets

  • 2013 Weiterbildung Kinder-Mentalcoach nach Bihlmaier

  • 2016 Weiterbildung „Gewaltfreie Kommunikation“

  • 2016 Ausbildung zur Glückstrainerin
    am Fritz-Schubert–Institut und bei „Glücksstiftern“

  • 2017 Ausbildung zum Systemischen Coach
    bei „Coaching-Spirale“

Was mich inspiriert hat...

WENN  VIELE  MENSCHEN  KLEINE  SCHRITTE  TUN,  DANN  KANN ES  EIN  MEER  AUS  LICHTERN  GEBEN!

Ich habe als Jugendliche etwas erleben dürfen, was mich nachhaltig geprägt hat. 
Ein Meer aus Lichtern, eine friedliche Revolution.

Ich habe gesehen, wie Menschen, die in einem Polizeistaat gelebt haben, den Mut hatten sich trotz drohender Inhaftierung, für ein neues System einzusetzen.
 
Die Initiation gaben wenige kluge Köpfe.  
Sie haben mit Büchern, Theaterstücken und Liedern das System hinterfragt
und immer mehr Menschen dazu gebracht, sich ebenfalls Fragen zu stellen und nachzudenken. 

Sie haben dabei alles riskiert und manche haben sehr gelitten.
Aber sie haben es geschafft Bewegung zu erzeugen.
Mehr und mehr Menschen, die umgedacht hatten, gingen auf die Straße,
in vollkommener Stille, 
mit einer Kerze, 
um ein Zeichen zu setzen.
 
Irgendwann konnte die Veränderung nicht mehr aufgehalten werden.
Das DDR-Regime wurde entmachtet, durch zehntausende von Menschen,
die für Ihre Freiheit und Selbstbestimmung eintraten.
Sie hatten verstanden, dass man nur beherrscht werden kann,
wenn man sich beherrschen lässt. Sie wollten keine Unterdrückung mehr und zeigten sich.

Die Polizei und die Armee stand wie gelähmt daneben –
es gab keinen Nährboden für Gewalt,
es gab Stille und ein Meer aus Lichtern.

Natürlich wurden auch irgendwann Stimmen laut
und die Menschen wurden immer mutiger.
Und ja, es gab Ausschreitungen, aber sie waren oft fingiert
um in den Medien die Revolution als schlecht darzustellen.
Letzten Endes hat der Zusammenhalt gesiegt und das Ziel endlich frei zu sein...
 
Und das war so ergreifend, so voller Schmerz, Angst davor,
was passieren würde aber auch so voller Hoffnung,
dass es bis heute tief in meinen Zellen sitzt.

Die Veränderung begann bei jedem selbst und hatte zur Folge,
dass Menschen, die vorher Angst hatten, beschlossen, sich gegenseitig zu unterstützten
um gemeinsam etwas Neues zu kreieren.
 
Ich ahne wie viel Einfluss wir auf die Weltsituation haben,
wenn wir beginnen Menschen darin zu unterrichten,
Respekt und Vergebung in ihre nähere Umgebung zu bringen. 
Wenn Menschen lernen mit ihren Nachbarn, Arbeitskollegen und Kindern
in Frieden zu kommen,
kann schon viel Gutes passieren.


Stell dir vor es ist Krieg und Keiner geht hin!             
 
Stellt euch nur vor, wir würden es schaffen eine ganze Generation zu beeinflussen...
Für sie ist es dann normal andere Denkweisen / Meinungen zu respektieren
und Konflikte ohne Gewalt zu lösen.
Sie empfinden es sogar als Bereicherung und Anregung,
wenn Jemand anders denkt und können das Beste daraus ziehen.
Sie haben ein tiefes Verständnis dafür, dass es Etwas gibt, was uns alle verbindet
-
Mitgefühl, Freude und Wahrhaftigkeit -
auch wenn unsere Kulturen oder Meinungen verschieden sind. 
 
Hier gibt es keinen Nährboden mehr für Wut und Zerstörung. 
Ihr Bestreben ist es
„Brücken zu bauen“ ,
zwischen den verschiedenen Weltbildern
und sich gegenseitig zu unterstützen und zu achten.
 
Damit diese Vision wahr werden kann, möchte ich mit meiner Arbeit:


Frieden unter Menschen stiften.
Indem ich
respektvoll, aufrichtig und klar
das Verständnis zwischen Menschen fördere,
und ihnen dabei helfe, sich mit wirklicher Akzeptanz und Mitgefühl
mit sich und Anderen zu verbinden.

Ich möchte Freude in die Welt bringen
aber auch, gemeinsam mit Anderen, zum Umdenken bewegen.

Wenn viele Menschen kleine Schritte tun, dann kann es ein Meer aus Lichtern geben!


 
WE  CAN  CHANGE  THE  WORLD!

bottom of page